Kontakt
Oldtimer Club ÖAMTC Tirol
Obmann Christoph Schlenck
Andechsstraße 81
6020 Innsbruck

Tel: +43 664 2509897
Email: info@ocot.at
oder unser Kontaktformular
ÖAMTC News

Blütenfahrt ins Pustertal – Osttirol vom 13. bis zum 14. Juni 2015


Am Samstag um 9`00 Uhr trafen wir uns am Brenner Markt im Brennermarkt Kaffee. Anfangs war die Stimmung bei den Organisatoren gedämpft, weil nur 9 Fahrzeuge an den Start gingen. Umso größer war aber die Freude, dass wir mit Hans und Luggi zwei Neue mit einem seltenen und sauber restaurierten Mercedes 220 Cabrio begrüßen konnten. Nach einem echten italienischen Espresso und einem Kipferl mit Nutella kam um etwa 9´30 die Aufforderung von Peter Wakonig zum „Aufsitzen“. So haben in den vergangenen Jahren die Club Ausfahrten immer begonnen.

In einer Kolonne starteten wir zuerst Richtung Sterzing, fuhren bis vor Brixen, wo wir in das Pustertal abbogen. An Bruneck vorbei durch Antholz bis zur Tiroler Hütte. Hier gab es eine kurze Pause für Mensch und Maschine. Dabei stellte sich heraus, dass der Mercedes 220 mit Baujahr 1952 überhöhte Temperatur hatte. Der Grund dafür ließ sich nicht erkennen.

Alle starteten dann weiter auf den Staller Sattel (2052m), nachdem das Wetter eher kühl war, hat Hans das Auto noch die Passstraße hochgefahren und mit den neueren Fahrzeugen locker mitgehalten.

Wir sind dann bis zum Alpinhotel Jesacher Hof  www.jesacherhof.at weitergefahren und wie vereinbart um 12`00 Uhr angekommen. Nach einem kurzen Benzingespräch mit dem Senior Chef Christian und einigen seiner Familienmitgliedern, nach ein paar Fotos und einer Probefahrt ums Haus gingen wir zum Mittagessen. Es gab a la Card, die meisten wählten aber Spargelrisotto und die Topfennocken als Nachspeise kitzeln heute noch den Gaumen.

Weiter ging es bei wenig Verkehr nach Lienz. Beim ersten Kreisverkehr rechts ab Richtung Sillian. Peter ist die ganze Tour bisher vorausgefahren und wurde von der Meute ständig bedrängt, das Tempolimit nicht zu eng auszulegen. Das hat ihm- letztendlich- als Erstem der Gruppe ein Ticket von 35.-  eingebracht.

Nach diesem unfreiwilligen Stopp fuhren wir – Peter wieder voraus- nach Innervillgraten zur Villgratner Natur www.villgraternatur.at  dem Schafwolle Produktionsbetrieb der Familie Schett. Hier bekamen wir einen Einblick in die Verarbeitung von Schafwolle. Wobei hervor zu heben ist, dass aus den unterschiedlichen Wollqualitäten die dazu passenden Produkte erzeugt werden. Das sind Decken, Matratzen, Bekleidungsteile, Hauspatschen aber auch Dämmmaterialien für den Bau. Nach einem Rundgang im Shop und erfolgreichem Shopping ging es nach Sillian ins Sporthotel Sillian  www.sporthotel-sillian.at einem 4 Stern Superior Hotel das diese Klassifikation auf jeden Fall zu Recht trägt.

Ab 19`00 Uhr trafen wir uns an der Bar zu einem Aperitif. Dabei erfuhren wir, dass der Hitzekoller beim Mercedes 220 von Hans und Luggi behoben worden war. Nachdem der Grund für die Panne, ein gerissener Keilriemen, erkannt wurde, konnte man bei einer Tankstelle im Ort einen neuen Keilriemen kaufen und der wurde mit Rat und Tat von Kollegen eingebaut. Problem gelöst weiter mit dem Abendessen. Wir konnten uns von einem vielfältigen Buffet nehmen was und wieviel wir wollten, das schöne war, dass sehr viel an Antipasti und Mediterraner Küche angeboten wurde. Nachdem wir noch die schönen Herz Jesu Feuer auf den umliegenden Bergen betrachtet und fotografiert hatten, ging es weiter an die Bar zum Ausklang des Tages.

Am Sonntagmorgen sind alle, früher oder später zum Frühstück erschienen und haben mit Appetit das Frühstücks Buffet genossen. Einige haben auch noch ein Gläschen Sekt genommen. Dann begann der Abschied zur individuellen Heimreise. Ich selbst bin noch in das Schloss Bruck in Lienz  www.museum-schlossbruck.at gefahren und habe mir  die Sonderausstellung von  Jos Pirkner „Figuren und Raum“
(Die Bullen für das Mateschitz Firmen Gelände) angesehen.
Im Anschluss daran über die Felbertauernstraße, Kitzbühel, Brixental und Wörgl nach Hause gefahren.

Der Ablauf der gesamten Veranstaltung hat problemlos funktioniert, die Lokale waren sehr gut gewählt. Die Tour war sehr interessant und jeder hat locker mithalten können. Bei Problemen ist immer jemand zur Stelle, der mit Rat und Tat weiterhilft. Dass wir eine kleine Gruppe waren, hat den Spaß an der Sache nicht getrübt. Am Ende standen 480 Km für zwei Tage auf dem Tacho.

Herzlichen Dank an alle die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.
(Othmar Kofler)



Liebe Clubmitglieder!

Wie jedes Jahr, gibt es auch dieses Jahr wieder die Blütenfahrt.

Route Samstag:
Start Brenner – Mittagessen im Alpinhotel Jesacherhof – Sonderführung Villgratner Natur – Übernachtung Sporthotel Sillian.

  • 9:00 Treffpunkt Brennermarkt Kaffee
  • 9:30 Abfahrt über die Brenner Bundesstraße ins Pustertal
  • weiter zum Staller Sattel
  • kurze Pause
  • dann nach St. Jakob zum Alpinhotel Jesacherhof
  • 12:00-14:00 Mittagspause
  • Weiterfahrt nach Lienz
  • weiter nach Sillian
  • zu unserem 2ten Tagesziel in Innerfillgraten
  • Pause mit Besichtigung der „Villgratner Natur“
  • 17:00 Fahrt nach Sillian in das Sporthotel Sillian
  • 19:30 Abendessen und gemütliches Beisammensein

Route Sonntag:
Die Strecke wird beim Abendessen am Samstag bekannt gegeben.
Bei Schlechtwetter: über die Pustertaler Höhenstraße / Felbertauern
Bei Schönwetter:      über die Route vom Samstag retour.

 

Villgratner Natur erleben: (Quelle: www.villgratnernatur.at)
Aus Liebe zum Tal entstand eine Vision, die Schätze der abgelegenen Region in einer Geschäftsidee umzusetzen. Im Einklang mit der Natur entwickelten wir im Laufe der Zeit eine umfangreiche Produktpalette für die Bereiche Bauen, Schlafen und Wohnen. Unsere Schafe gehören ebenso zum Team wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion und im Verkauf

Film Villgratner Natur; Infoweg „Der Weg der Wolle“; Schafwollverarbeitung Historisch und Modern; Bettwarenherstellung; gemütlicher Ausklang bei einem Stamper Schnaps; 10% Rabatt auf den gesamten Einkauf;